Home

André J. Krischer

Historisches Seminar der
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Professor für die Geschichte der Frühen Neuzeit
Rempartstr. 15, KG IV
D-79085 Freiburg i. Br.

Email: krischer(at)geschichte.uni-freiburg.de

Meine Sprechstunden finden im Sommersemester Mittwochs, 14-15:30 Uhr, sowohl über Zoom als auch in meinem Büro. Bitte melden Sie sich in beiden Fällen hier an.


Aktuelles:

Der Sammelband “Tyrannen. Eine Geschichte von Caligula bis Putin”, herausgegeben von André Krischer und Barbara Stollberg-Rilinger, ist bei C.H. Beck erschienen. In diesem Buch gehen renommierte Historikerinnen und Historiker der Frage nach, welche Wesenszüge und Handlungsweisen Tyrannen eigen sind – und weshalb bestimmte Herrscher von der Antike bis heute so bezeichnet wurden. Weitere Informationen finden Sie hier, eine Leseprobe hier.

 

 

 

Beitrag in der Zeitschrift für Ideengeschichte (16/3, 2022, S. 18-28) über “Teuflische Meetings

 

Beitrag in der Sendung “Verrat – ein Begriff wird globalisiert“, SWR2, 24.04.2022

Beitrag in der Sendung “Pandemie und Religion. Herausforderung für das Gottvertrauen“, BR2, 06.02.2022

Beitrag in der Sendung “Warum sich um Jesuiten so viele Verschwörungstheorien ranken“, BR24, 13.12.2021

Online-Conference: Treason. A conceptual and comparative history, 23-24 September (Programme), Bericht dazu in “Damals

Interview im Deutschlandfunk in der Sendung “Forschung aktuell: Epidemien und Verschwörungsmythen: Parallelen zwischen 1720 und heute” (Link, hier als Text)

Interview im SWR2, Sendung “SWR2 Impuls: Verblüffend ähnlich zu Corona: Verschwörungsmythen zur Pest 1720

Blog “Willkürherrschaft und Strafe Gottes: Wie eine Epidemie schon einmal zu Verschwörungstheorien und religiösen Bestrafungsphantasien führte” im Dossier “Religion und Verschwörungstheorien in Zeiten der Corona-Krise” des Clusters “Religion und Politik

Interview im BR in der Sendung “NACHTSTUDIO Sind Verräter ein Treibstoff der Demokratie?” (Link, hier als Text)

Interview im BR über die Frage “Entscheidet Politik rational“?

Interview über die historische Figur des Verräters in DER SPIEGEL (PDF)

Interview zur Neuerscheinung “Verräter. Geschichte eines Deutungsmusters” auf den Seiten der WWU.

Meine Seite auf “academia.edu” und “Researchgate” (mit Volltexten, Registrierung erforderlich).


Public History Projekte, die aus Seminaren hervorgegangen sind

Über die Anschläge der IRA im Münsterland

Über die Einführung der Hundesteuer in Münster, 1819

Über die Anfänge der Straßenbeleuchtung in Münster, 1782

Über die Erfahrungen der Schiffsreise nach Australien im frühen 19. Jahrhundert